Offizielle israelische Hetze im Mai

Der Monat Mai verzeichnet inmitten der Aggression gegen das palästinensische Volk eine starke Zunahme der offiziellen israelischen Hetze. An elf aufeinanderfolgenden Tagen bombardierte die israelische Armee den abgeriegelten Gaza-Streifen, viele Palästinenser starben und tausende wurden verletzt.

Im besetzten Ost-Jerusalem griffen israelische Truppen und gewaltbereite Siedler hunderte von Palästinensern auf dem Gelände der Al-Aqsa-Moschee, in der Altstadt Jerusalems und im Viertel Sheikh Jarrah an, wo 28 Familien die Zwangsräumung und –vertreibung drohen. Siedler wollen ihre Häuser und Eigentümer übernehmen. Bei verschiedenen Gewaltübergriffen überfielen israelische Extremisten und rechtsgerichtete Politiker das Viertel Sheikh Jarrah, um sich den Siedlerangriffen anzuschließen. Die israelische Aggression richtete sich auch gegen die palästinensischen Bürger Israels, darunter in den Städten Akko, Al-Lydd und Haifa.

Während dieser Welle heftigster israelischer Aggressionen haben israelische Beamte, darunter Mitglieder der Knesset, rechtsgerichteter zionistischer Parteien und Siedlerorganisationen diese Situation ausgenutzt, um ihre Hetze und Anstachelung gegen die Menschen in Palästina und die palästinensischen Staatsbürger Israels auf Social-Media-Plattformen noch einmal zu intensivieren…

Der komplette Beitrag unter

http://palaestina.org/index.php?id=160&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1090&cHash=6e75073db18649bbf5bf9ed8b6d960d7

Veröffentlicht unter Allgemein